Ein Gestern, als sei es übermorgen

Müllerhaus Lenzburg

Müllerhaus Lenzburg

Wie gut, dass es drinnen nicht regnen kann. Ich heize
und vergrößere die Oberfläche der Wärme,
indem ich gestikulierend durch das Atelier laufe,
das den von mir jetzt bewohnten Streckbau fast ganz ausfüllt.
Abgesehen von den Dosen mit Ameisengift
und einigen Möbeln.
Die Amseln kommen hier nicht so nah
wie in Berlin. Es interessiert sie auch nicht
die Kunstform »Garten«.
Sollte Post kommen, teilte mir das Büro mit,
würde ich einen Anruf bekommen. Ob umgekehrt
ein Anruf auch Post nach sich zieht, ist mir nicht bekannt.
Oder ob der Gärtner den Garten ― den Vögeln und der Katze gleich ―
vorzugsweise von der Mauer aus betrachtet.
Es steht nicht in der Zeitung.
Es steht nicht im Büro.
Es steht nicht in der Ameisendose.
Es steht nicht in der Schweiz.

Advertisements

~ von R - 2. April 2015.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: