Bitte klingeln Sie bei »jetzt«

Neue Trends. Jetzt klingeln nicht mehr nur der allzeit schwitzende Dicke von DHL und die Zalando-Nachbarn, sondern auch Pfandsammler und Frauen, die fragen, ob sie in die Tonnen im Hof schauen dürfen.

Hinzu kommt die Anfrage, ob ich an einem Programm teilnehmen möchte, bei dem die eingeladenen »Autoren einander bereuen« werden.

Abgesehen davon fasziniert es weiterhin, mit welchen Suchwörtern man diesen Blog ansteuert:
Gamma Kamel
Bleib doch hier Heinz Czechowski
Mein Haus am See Berlin
Timo Berger
Sumpfdotterich

Da sich mein Word für eine exotische Sprache als Standard entschieden hat, muss ich jetzt Kashida beachten, aber auch Alef Hamza beachten. Aber gern doch.

Wobei mir einfällt (fiktionstechnisch): So was wie Eichhörnchen sollte es auf vielen Gebieten geben.

Im Quellcode stieß ich noch auf einige ältere Herangehensweisen:
Betkonzern (Marc Pitzke), Witwenschüttler (Ines Pohl), Silbrigkeitswhisky (Federico García Lorca). Schlüssel zum Dasein.

Eines der Kinder um mein Kerncurriculum herum meinte, es dürfe nicht danebentanzen.

Hast du auch dieses Schmelzgefühl, wenn Elvis beept?

Advertisements

~ von R - 1. Juli 2013.

Eine Antwort to “Bitte klingeln Sie bei »jetzt«”

  1. Eine verrückte MISCHUNG aus DHL–ZALANDO–Nachbarn, Pfandsammlern … und die FRAUen fragen dann auch noch, ob diese in die TONNE(n)im HOF schauen dürfen … welche TONNE(n)???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: