Córdoba, Upper East Side

Bin jetzt wach.

Nachdem ich halbwach irgendwann im morgendlichen Nachtdunkel schon Rainald Goetz zugehört hatte.

Loslabernd zum Beispiel vom F.A.Z-Herbstempfang im Hotel de Rome.

Bin sehr oft in Berlin.

Bei dem Hund, den eine verwirrte Frau in Reinickendorf mit Süßigkeiten (!) von einem Grundstück lockte, und der anschließend drei Hunde anfiel, einen davon tödlich.

(Der Hund, der mich gestern in einer seltsamen Gasse im Barrio San Salvador anfallen wollte, drehte dreißig Zentimeter vor meinem Fuß ab.

Ich hätte ihn getötet.)

In der Kastanienallee, die man teilweise abgesperrt hatte, um den Umsonstladen zu räumen.

In der Oderberger Straße, klug porträtiert von David Wagner, im Tagesspiegel.
Hielte man dem Tag hier heute einen Spiegel vor, zeigte er eine apokalyptische Wolkenschmiere, einen grauen Tonus von Horizont zu Horizont gespannt.

Ist das nun eher ein Tag für Cortázar oder den Zoo oder fürs Anthropologische Museum?

Hier etwas Musik für dies- und jenseits: http://www.myspace.com/almakala

Caramba ist ganz schön.

Und: Augen aufhalten nach dem cine móvil aus Córdoba, das jetzt durch Deutschland tourt!

http://cinemoviles.motivhimmel.de/cinemoviles/

»Wir sind stolz!!!« schreibt man dazu im monatlichen Kulturmagazin der Stadt, auf deutsch und spanisch. Und zeigt eine Kamera, auf ein Glas Bier gerichtet.

Cultura para todos!

Advertisements

~ von R - 1. September 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: