Aus der Akte Torp

[#81]
Torp hatte das Glück, an einem Tag im August überfallen zu werden. Bei einem Streifzug durch das am nächsten gelegene Buenos Aires sah er sich plötzlich einer Bande oder auch Band von zwölf Jugendlichen gegenüber. Sie waren nicht sofort auszumachen gewesen, weil sie weiße Anzüge anhatten. Nach einem kurzen, aber heftigen Schlagabtausch von Hokkus und Matsukus musste Torp seine Chancenlosigkeit einräumen. Ihm wiederum räumte man die Herrenhandtasche aus. So wurde er endlich ein paar seiner Kakteen los und auch die ohnehin ausgelesene Bibel in der Übersetzung von Darwin. Einzig seine Pierrotbrille blieb ihm. Er setzte sie auf, gleich nachdem sich die Florettseidenbaumblätter kauenden Jugendlichen herzlich von ihm verabschiedet hatten.

Torp hatte das Glück, an einem Tag im August überfallen zu werden. Bei einem Streifzug durch das am nächsten gelegene Buenos Aires sah er sich plötzlich einer Bande oder auch Band von zwölf Jugendlichen gegenüber. Sie waren nicht sofort auszumachen gewesen, weil sie weiße Anzüge anhatten. Nach einem kurzen, aber heftigen Schlagabtausch von Hokkus und Matsukus musste Torp seine Chancenlosigkeit einräumen. Ihm wiederum räumte man die Herrenhandtasche aus. So wurde er endlich ein paar seiner Kakteen los und auch die ohnehin ausgelesene Bibel in der Übersetzung von Darwin. Einzig seine Pierrotbrille war ihm geblieben.Torp hatte das Glück, an einem Tag im August überfallen zu werden. Bei einem Streifzug durch das am nächsten gelegene Buenos Aires sah er sich plötzlich einer Bande oder auch Band von zwölf Jugendlichen gegenüber. Sie waren nicht sofort auszumachen gewesen, weil sie weiße Anzüge anhatten. Nach einem kurzen, aber heftigen Schlagabtausch von Hokkus und Matsukus musste Torp seine Chancenlosigkeit einräumen. Ihm wiederum räumte man die Herrenhandtasche aus. So wurde er endlich ein paar seiner Kakteen los und auch die ohnehin ausgelesene Bibel in der Übersetzung von Darwin. Einzig seine Pierrotbrille war ihm geblieben.
Advertisements

~ von R - 26. August 2010.

Eine Antwort to “Aus der Akte Torp”

  1. Herrenhandtasche, war das nicht mal eine Punkcombo!?
    Schön, dass Torp die Sache entspannt sieht (sehen kann).
    Bitte noch mehr Entspannung, Bilder, Thesen und Temperamente.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: