Grüße aus Edenkoben [#1]

Die Katze im Künstlerhaus heißt »der Nero« und ist schwarz wie bis schwärzer als die Nacht.
Er ist »sehr zutraulich und wird von der Wirtschafterin betreut.«
Ersteres gilt auch für mich.
Vor meinem Fenster steht ein Blauglockenbaum.
Da die Samenkapseln noch nicht abgefallen sind, wirkt er wie ein Perkussionsgewächs.
Ein Kastagnettenbaum. In Tönen: schrrr schrrr schrrr. (Schätzungsweise ab Windstärke 4).
Ich wurde mit einer Mischung aus Zitronenkäse-Kuchen und Zitronen-Käsekuchen eingeweiht.
Im Gegensatz zu Nero darf ich nachts ins Haus.

Advertisements

~ von R - 2. März 2009.

3 Antworten to “Grüße aus Edenkoben [#1]”

  1. ui, ein stipendium. von wem denn? bitte ein bild von der katze.

  2. hui. das verspricht interessant zu werden. du gegen die katze.

  3. Guten Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: